BioNord | Die BioMesse für den Fachhandel

BioNord in Hannover: Volle Gänge, intensive Gespräche




4.095 Fachbesucher, 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, nutzten die Gelegenheit, sich am Sonntag, dem 13. Oktober auf der BioNord in Hannover über Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik und Reformwaren zu informieren. 412 Aussteller präsentierten dem Fachpublikum, das zu über 70 Prozent im Bio-Handel tätig ist, ihre Angebote.

Zur Presseinformation als PDF


Mehr Bio für morgen: BioBalkan und Kultursaat ausgezeichnet

Förderpreis der BioMessen 2019


Förderpreis der BioMessen vergibt zwei Preise und zwei Anerkennungen

Zum dritten Mal zeichnete der von den BioMessen geschaffene Förderpreis Unternehmen und Initiativen aus, die sich aktiv für „Mehr Bio für morgen“ engagieren. Das Unternehmen BioBalkan, das Feinkost herstellt und gleichzeitig Bio in der Balkan-Region heimisch macht, sowie der Verein Kultursaat, der seit Jahrzehnten Grundlagenarbeit für die ökologische Züchtung leistet. konnten die Jury überzeugen. Ebenfalls in die Endrunde geschafft hatten es die Mauracher Hofbäckerei mit ihrem ganzheitlichen Ansatz sowie das von Demeter im Norden initiierte Ausbildungsprojekt „Perspektivwechsel“. Erstmals erhielten in diesem Jahr zwei weitere Unternehmen eine zusätzliche Anerkennung: Waschmittelhersteller Sonett ist so aufgestellt, dass die Firma weder verkauft noch vererbt werden kann – ein Modell mit Vorbildcharakter nicht nur für die Bio-Branche. Und das Start-up Grüner Düngen sorgt im wahrsten Sinne des Wortes für Bio-Wachstum.

Zur Presseinformation als PDF


BioSüd in Augsburg: Starker Auftritt für die Bio-Branche




514 Aussteller von Bio-Produkten, Natur- und Reformwaren präsentierten sich am 29. September in Augsburg 4.847 Fachbesuchern. Sichtbar wurde dabei: Die klassische Bio-Branche hat wesentlich mehr zu bieten, als „nur“ hochwertige Produkte.

Zur Presseinformation als PDF


Mehr Bio für morgen: Vier Nominierte für BioMessen Förderpreis

BioBalkan, Bio-Hofbäckerei Mauracher, Kultursaat und Demeter im Norden sind nominiert für den Förderpreis der BioMessen 2019. Zusätzlich werden in diesem Jahr das junge Unternehmen grünerdüngen und Bio-Pionier Sonett mit einer besonderen Anerkennung gewürdigt. Die Preisverleihung findet am 28. September in Augsburg statt.

Zur Presseinformation als PDF


Jetzt lesen: MesseMagazin BioNord BioSüd

Wie entwickeln wir Bio weiter? Wie klimaschonend ist Bio? Was wünschen sich junge Klimaaktivisten von der Bio-Branche? 72 Seiten Hintergründe, Meinungen, Meldungen, Interviews und natürlich alle Infos rund um BioNord und BioSüd für Ihren Messebesuch: Jetzt frisch für Sie im MesseMagazin.

Zum Messemagazin


Neues Projekt der BioMessen: ›Macher trifft Markt‹

Innovative Produkte für den Bio-Fachhandel und seine Kunden, erfolgreiche Listungen für ökologisch wirtschaftende Hersteller: Mit dem neuen Projekt ›Macher trifft Markt‹ bringen die BioMessen junge Bio-Macher und gestandene Einkaufsentscheider zusammen. ›Der Bio-Fachhandel ist mehr denn je auf der Suche nach Produkten und Sortimenten, die es eben nicht in jedem Supermarkt oder Discounter gibt‹, stellt Matthias Deppe, Veranstalter der BioMessen, fest. › Auf der anderen Seite erleben wir neue Bio-Hersteller mit wirklich guten Produkten, die auf der Suche nach dem richtigen Vertriebsweg sind und für die der Markteintritt nicht immer leicht ist.‹Macher trifft Markt‹ bringt beide Seiten zusammen.

Zur Presseinformation als PDF


Förderpreis der BioMessen 2019: Bewerben bis 31. Mai

Die Gewinner des Förderpreises 2018

Jetzt die Chance nutzen: Noch bis zum 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den BioMessen-Förderpreis „Mehr Bio für Morgen“. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird an Unternehmen, Initiativen, Vereine, Institutionen, Einzelpersonen oder Projekte verliehen, die mit ihrem Handeln aktiv dazu beitragen ›Mehr Bio für morgen‹ zu realisieren.
Eine Jury aus Bio-Experten wählt den oder die Preisträger unter den eingereichten Bewerbungen aus. Den Preis von insgesamt 10.000 Euro erhalten die Preisträger in Form von Sachleistungen wie Messeauftritten, Werbeunterstützung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit etc. Die BioMessen entscheiden nach dem von der Jury ermittelten Bedarf der Preisträger, in welcher Form das Preisgeld zur Verfügung gestellt wird. BioMessen Veranstalter Matthias Deppe stellt fest: „Wir wollen ausgewählte Akteure nicht nur einfach auszeichnen, sondern sie dabei unterstützen sich weiterzuentwickeln, sich zu vernetzen und optimal zu positionieren.“ Um die Auszeichnung können sich sowohl bereits umgesetzte als auch geplante Unternehmungen/Projekte bewerben.
Die Preisverleihung findet am 28. September 2019, dem Vorabend der BioSüd, in Augsburg statt.

Bewerbungsunterlagen


Die BioOst hat ihre neue Heimat gefunden


Standortwechsel von Berlin nach Leipzig kommt gut an.
2.033 Fachbesucher und 338 Aussteller trafen sich am Sonntag, dem 14.4. auf der ersten BioOst in Leipzig. Nach sechs Jahren in Berlin hatten die BioMessen den Standort gewechselt. Am Ende des Messetages wurde eine ausgesprochen positive Bilanz gezogen.„Unsere Aussteller hatten uns ein klares Votum für den Standortwechsel und einen großen Vertrauensvorschuss gegeben“, sagt Wolfram Müller, Veranstalter der BioMessen. Die Zahl der Aussteller wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent, damit überholte die BioOst erstmals in der siebenjährigen Geschichte die BioWest, die eine Woche zuvor in Düsseldorf stattgefunden hatte. „Wir freuen uns sehr, dass wir gleich bei der ersten Veranstaltung hier so viele Menschen mobilisieren konnten“, so Wolfram Müller.

Zur Presseinformation als PDF


BioWest: Erfolgreicher Auftakt der BioMessen 2019




2.895 Fachbesucher und 314 Aussteller von Bio-Lebensmitteln, Naturkosmetik und Reformwaren trafen sich am Sonntag, dem 7. April auf der BioWest in Düsseldorf. „Ein Besucherplus von fünf Prozent, das ist natürlich ein schöner Auftakt für die BioMessen 2019“, bilanziert BioMessen-Veranstalter Wolfram Müller. Geboten wurden für alle Beteiligten Bio vom Feinsten und intensive Kontakte zwischen Bio-Herstellern und -Handel. Zu entdecken gab es jede Menge Neuprodukte, junge Start-ups, neue Marken und Sortimente.

Zur Presseinformation als PDF


Jetzt lesen: MesseMagazin BioOst BioWest

Wie stark ist Bio im Osten? Wie digital sind Bio-Kunden? Darf Bio ganz groß werden oder muss Bio ganz groß werden? Meinungen, Meldungen, Interviews und natürlich alle Infos rund um BioOst und BioWest für Ihren Messebesuch im MesseMagazin BioOst BioWest

Zum Messemagazin


Termin: 13. Oktober 2019
Öffnungszeiten: 9 - 17.30 Uhr
Eintrittspreis: 15,00 € / Nur für Fachbesucher
Ort: Deutsche Messe, Halle 4
Anfahrt: Deutsche Messe, 30521 Hannover